Sizilianischer Auberginentopf mit Couscous, Kapern, Oliven und Tomaten

_20160208_132525

Für dieses echt leckere vegane Gericht für 2 Personen braucht ihr:

  • 1 große Aubergine
  • Olivenöl
  • Oregano (getrocknet)
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 Gramm frische glatte Petersilie
  • 2 große reife Tomaten
  • 1 EL kleine Kapern
  • 8 grüne Oliven
  • 1 EL Balsamico
  • 150 Gramm Vollkorn Couscous
  • 1 EL gehobelte Mandeln

Generell kann ich empfehlen immer erst die ganze Schnibbelarbeit zu machen und die Zutaten neben dem Herd bereit zu stellen. Dann geht das Kochen selber viel leichter von der Hand. Bei der Rezeptbeschreibung wird allerdings immer erst geschnibbelt wenn man die Sachen auch braucht. Probierts am Besten aus wie es euch besser passt. Könnt mir ja in den Kommentaren schreiben wie ihr es lieber macht.

  1. Die Auberginen gut abwaschen und in nicht zu große Stücke schneiden. In einer tiefen Pfanne einen kräftigen Schuß Olivenöl bei mittlerer Stufe erhitzen. Auberginenwürfel, Oregano und Salz in die Pfanne geben. Wichtig: Auberginen immer direkt salzen, weil die sonst eine fiese Gummiartige Konsistenz bekommen.
  2. Den Herd jetzt auf volle Stufe hoch drehen und die Auberginen 4-5 Minuten kräftig anbraten. Dabei immer mal wieder schwenken oder vorsichtig rühren damit nix anbrennt.
  3. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch fein Würfel. Tomaten in grobe Stücke schneiden. Petersilie zupfen und Blätter und Stiele getrennt von einander fein Hacken.
  4. Sobald die Auberginenstücken angebräunt sind kommen Zweibeln, Knoblauch und Petersilienstängel mit in die Pfanne. Das alles weitere 2 Minuten garen. Evtl. müsst ihr jetzt noch einen kleinen Schuß Olivenöl in die Pfanne geben, weil die Auberginen einiges aufsaugen.
  5. Kapern abtropfen lassen, Oliven grob hacken und mit in die Pfanne. Einen guten Schuß Balsamico dazu und den Essig weitestgehend verdampfen lassen.
  6. Jetzt die Tomaten dazu und das ganze 15 Minuten bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze köcheln lassen.
  7. Den Couscous mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher knapp bedecken und zugedeckt quellen lassen.
  8. Die Mandelhobel in einer kleinen Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren anbräunen. Achtung: Erst sieht man garnichts und dann geht das sauschnell. Hier aufpassen, dass man die Mandeln nicht schwarz werden lässt, weil die sonst bitter werden. Auch vorsichtig mit der Pfanne. Die wird sau heiss.
  9. Couscous ein wenig mit einer Gabel auflockern und die Hälfte der gehackten Petersilienblätter untermischen.
  10. Den Auberginentopf auf einen tiefen teller geben, ein paar Tropfen Olivenöl darüber geben, sowie mit Mandeln und der restlichen Petersilie bestreuen und zusammen mit dem Couscous servieren.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.