Die BLÖD und die Sache mit der Volksverhetzung

Die BLÖD titelt heute mit:

“Keine Gnade mit den Griechen” Das kratzt bedenklich an der Grenze zur Volksverhetzung. Seit Jahren wird Presse mit Stimmungsmache gegen Nationalitäten, religiöse Gesinnung, sexueller Ausrichtung gemacht.

Wenn man sich über Wowereit lustig macht weil er schwul ist,
die Griechen keine Gande bekommen sollen (wofür auch immer),
der ISLAM uns überschwemmt,
warum wundert sich dann überhaupt noch jemand darüber dass die PEGIdioten so einen Zulaufen haben und europaweit (ausser eben in Griechenland) die Rechtskonservativen auf dem Vormasch sind. Politik und Medien spielen hier ein extrem gefährliches Spiel. Und viele Menschen in diesem Land haben scheinbar nie eine ausreichende historische Bildung genossen, oder kritisches Hinterfragen gelernt.

Es muss endlich Schluss damit sein, dass mit Xenophobie Stimmung gemacht wird.

Wir brauchen eine offene Gesellschaft, faire Medien und ehrliche Politik.

Jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.